WIE VERLÄUFT EINE THERAPIE?

In einer ersten Sitzung von 1 Stunde wird das zu behandelnde Problem besprochen. Inhalte dieser Sitzung sind:

  • VORGESPRÄCH - Beantwortung offener Fragen
  • EIGNUNGSHYPNOSE
  • ANAMNESE - Aufnahme des Problemkreises
  • THERAPIEPLANUNG


Diese Erstsitzung ist zwingende Voraussetzung für die Aufnahme einer Therapie und ist kostenlos.

In den Folgesitzungen wird mit Hilfe der Hypnosetherapie der Themenkreis eingegrenzt und das Kernproblem mit dem Ziel der vollständigen und nachhaltigen Auflösung behandelt.

In vielen Fällen genügt eine einzige Folgesitzung. Erfahrungszahlen zeigen indes, dass für komplexere Themenkreise zusätzliche Sitzungen notwendig sein können. Stets entscheidende Grösse ist, wie gut sich ein Patient lösen und einlassen kann.

 

WIE LANGE DAUERT EINE SITZUNG?

Die Länge einer Sitzung misst sich daran, wie tiefsitzend sich das zu behandelnde Thema eingenistet hat, bzw., hinter wie vielen anderen Aspekten sich das eigentliche Thema versteckt.

Es kann nämlich durchaus sein, dass die im Vorgespräch genannte Sorge nicht das eigentlich zu behandelnde Thema ist, sondern sich Erstgenannte lediglich wie ein Schutzwall vor die Ursache stellt.

Genau solche Themen lassen sich typischerweise mit Hilfe der Hypnose umweglos behandeln.

Eine Sitzung dauert zwischen 1 bis 2 Stunden. Alltägliche Themen lösen sich manchmal bereits in dieser Zeit auf.

Je nach Komplexität des Themenkreises werden mehrere Sitzungen zur vollständigen Auflösung der anstehenden Problematik notwendig.

Die erste Sitzung kann bis eine Stunde dauern, jede Folgesitzung dauert bis zwei Stunden.

 
Diese Website nutzt Cookies, um bestmögliche Funktionalität bieten zu können. Durch die Nutzung dieser Website stimmen Sie unserer Datenschutzerklärung zu.